17.07.2018
Beste Kurz-Videos stehen zur Wahl
(DTPA/MT) DRESDEN: Das Kooperationsprogramm Sachsen - Tschechien 2014-2020 hatte in diesem Jahr um Kurz-Videos zu sächsisch-tschechischen Projekten gebeten. Die bewegten Bilder sollen auf der Jahresveranstaltung am 5. September im tschechischen Vejprty Zahlen und Vorträge ersetzen und so viel anschaulicher darstellen, wie die Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien mit Unterstützung der EU an Fahrt gewinnt.
Jedermann kann jetzt an der Wahl der besten Videos teilnehmen. Alle eingereichten Videoclips sind auf YouTube unter dem Stichwort "Kooperationsprogramm Sachsen – Tschechien" veröffentlicht und hoffen auf "Likes".
Die sechs besten Videos werden dann in Vejprty gezeigt und prämiert. Die "Macher" der Filme sowie die Projektträger können ihre Projekte im Rahmen von Interviews vorstellen.
Geplant sind an diesem Tag außerdem Gespräche mit interessanten und bekannten Personen aus dem Erzgebirge, eine Podiumsdiskussion über den langen und ausdauernden Weg der Kulturlandschaft "Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří" zum Weltkulturerbe, musikalische und kulturelle Beiträge sowie die "EU zum Anfassen" in der "Gemeinsamen Mitte" von Vejprty und Bärenstein.
Die Gestaltung des Ortskerns der beiden Gemeinden wurde übrigens als grenzübergreifendes Projekt mit EU-Mitteln im Rahmen des Vorgängerprogramms aus den Jahren 2007 bis 2013 gefördert. Wir erinnern uns mit einem Bericht von Frank Miethling aus dem Sommer 2013.*
Alle Informationen zum Förderprogramm und zum Videowettbewerb: www.sn-cz2020.eu

Bild: Bei der Übergabe der "Gemeinsamen Mitte" von Vejprty und Bärenstein im Jahr 2013 (Quelle: KJ-Archiv)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2018 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!