23.03.2022
Lebensmittelprojekt mit Tschechien gestartet
(DTPA/SvS) KARLSBAD / DRESDEN: Gerade in der Grenzregion spielt der länderübergreifende Warenverkehr von Lebensmitteln eine wichtige Rolle. Kennen wir alle: Bier und Oblaten sind fast schon obligatorisch beim Einkauf über der Grenze. Aber auch für andere Bereiche wie den Tourismus sind vergleichbare Standards der Lebensmittelqualität eine wesentliche Grundlage. Das deutsch-tschechische Kooperationsprojekt »Gemeinsam für hochwertige Lebensmittel« wird von der tschechischen Lebensmittelüberwachungsbehörde CAFIA, der Czech Agriculture and Food Inspection Authority, und dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt organisiert. Es wird zusammen mit den regionalen Lebensmittelüberwachungsbehörden der grenznahen Landkreise durchgeführt und dient dem vertieften fachlichen Austausch und der Intensivierung der Zusammenarbeit. Das Projekt startete heute in Karlsbad. Wesentlicher Schwerpunkt des Projektes heute sind die hygienischen Anforderungen an Gastronomiebetriebe und öffentlich zugängliche Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung beider Seiten.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2022 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!