11.06.2019
Erdbeben am Pfingstmontag im Vogtland
(DTPA/MT) DRESDEN/KLINGENTHAL: Seit dem 10. Juni wird wieder ein stärkerer Erdbebenschwarm im Vogtland beobachtet. Von den Stationen des seismologischen Sachsen-Netzes wurden östlich der tschechischen Ortschaft Luby, ca. acht Kilometer südlich von Klingenthal, in den vergangenen Tagen bis zu 100 Erdstöße aufgezeichnet. Die beiden bisher stärksten Ereignisse wurden kurz hintereinander in den frühen Abendstunden des 10. Juni 2019 um 19:52 Uhr mit einer Magnitude 2.0 in einer Tiefe von sieben Kilometern registriert. Ein nachfolgendes Beben mit einer Magnitude von 1.8 trat nur vier Minuten später auf.
Im Allgemeinen werden Erdbeben ab einer Magnitude von 2.0 wahrgenommen. Möglicherweise sind jedoch auf Grund der zeitgleich aufgetretenen Unwetter entsprechende Wahrnehmungen bisher nicht gemeldet worden.

08.06.2019
Grenzüberschreitende Fahrt
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Erstmals entsandte der Smart Rail Connectivity-Campus (SRCC) am 7. Juni den zum Thales-Konzern gehörenden Erprobungszug "Lucy" in die Tschechische Republik. Ziel der Fahrt nach Ostrava: die europäische Zusammenarbeit beim Aufbau innovativer Mobilitätstechnologien und die europaweite Forschung in diesem Bereich weiter voranzubringen.
Während der internationalen Eisenbahnmesse Czech Raildays werden vom 11. bis 13. Juni dem Fachpublikum der Forschungscampus SRCC und der Forschungszug "Lucy" mit Leit- und Sicherungstechnik vorgestellt. Während der Überführung von Chemnitz nach Ostrava passierte der Labortriebwagen den Erzgebirgskamm auf 818 m Höhe.

Bild (v.l.n.r.): Tobias Melzer (Firma Thales), Thomas Proksch (Beigeordneter der Stadt Annaberg-Buchholz), Volin Vlastimir und Michaela Fickerova (beide Stadt Vejprty), Rolf Schmidt (Oberbürgermeister der Stadt Annaberg-Buchholz) Sören Claus (Technischer Leiter SRCC), Raik Hoffmann (DB Netz), Lutz Mehlhorn (Erzgebirgsbahn). (Quelle: Stadt Annaberg-Buchholz/Matthias Förster)
Bild zur Nachricht

+ + +    VERANSTALTUNGSHINWEIS    + + +
26.05.2019
Wanderung überwindet Grenze
(DTPA/MT) SCHLETTAU: Auf Schusters Rappen oder mit dem Rad über den Preßnitzer Pass: Am 15. Juni findet die 22. grenzüberschreitende Traditionswanderung statt. Dem Verlauf der alten Handels- und Salzstraße folgend, geht es von der Burg Hassenstein in Böhmen entlang des Plateaus des Erzgebirgskammes und über den Preßnitzer Pass zum Schloss Schlettau auf der sächsischen Seite des Erzgebirges.
Alle Informationen zur Ausschreibung sowie Kontaktdaten und das Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite www.schloss-schlettau.de (Bildquelle: Veranstalter)
Bild zur Nachricht

01.05.2019
Fest der deutsch-tschechischen Nachbarschaft
(DTPA/MT) PILSEN: Am Samstag, dem 25. Mai, findet auf dem beliebten Pilsener Parkgürtel die deutsch-tschechische Nachbarschaftsfeier dasFest statt. Besucher aus der ganzen Region können sich auf einen Tag voller Musik, Straßentheater, inspirierender Begegnungen und guter Gastronomie freuen.
Die deutsch-tschechische Nachbarschaftsfeier im Stil eines Straßenfestes sieht verschiedenste Aktivitäten für alle Altersgruppen vor: künstlerische Workshops, Debatten, Theater- und Tanzvorstellungen sowie dutzende deutsch-tschechischer Projekte aus nächster Nähe; Kinder können sich zudem auf verschiedene Kreativ-Werkstätten freuen. Und auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Den ganzen Tag über werden verschiedenste Spezialitäten tschechischer wie deutscher Gastronomen angeboten.
Die Nachbarschaftsfeier dasFest wird vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit der Kreativzone DEPO2015 und der Agentur Ostrovy s.r.o. veranstaltet, die auch das Prager Festival United Islands of Prague organisiert. dasFest wird auch von der Stadt Pilsen und vom Kreis Pilsen unterstützt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen finden Sie unter: www.dasfest.cz (Bildquelle: Veranstalter)
Bild zur Nachricht

05.04.2019
Tschechisch-Kurse für bessere Kommunikation
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Tschechisch wird bei uns zunehmend wichtiger. Vor diesem Hintergrund absolvierten 17 Mitarbeiter aus allen Fachbereichen der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz von Oktober 2018 bis Ende März 2019 einen Tschechisch-Grundkurs. In 15 Einheiten a 1,5 Stunden lernten sie wichtige Begriffe, Vokabeln und Sätze kennen. Themen waren u.a. die Kommunikation im Alltag sowie in der Verwaltung. Sieben Mitarbeiter fanden dabei derart Gefallen an der neuen Sprache, dass sie nun einen Kurs für Fortgeschrittene belegen wollen. Generelles Ziel der Kurse ist es, sich im normalen Umgang mit tschechischen Bürgern, aber auch in Gesprächen mit der Verwaltung der Partnerstadt Chomutov besser verständigen zu können. Dazu Oberbürgermeister Rolf Schmidt: "Es ist einfach ein Gebot des Anstandes, dass nicht nur Tschechen die deutsche Sprache erlernen, sondern auch wir Deutsche uns bemühen, die tschechische Sprache zu verstehen".
Die Kurse wurden im Rahmen des Programmes "Interreg V A - Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen - Tschechische Republik 2014-2020" von der Europäischen Union gefördert. Darin enthalten ist das Projekt "Offene und moderne Verwaltungen", das bis zum 31. Dezember 2020 läuft. Damit wird angestrebt, Abläufe in den Verwaltungen zu verbessern, Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen zu optimieren und die Zusammenarbeit zwischen beiden Partnerstädten weiter auszubauen, um so den Anforderungen einer offenen und modernen Verwaltung gerecht zu werden. Weitere Bestandteile sind u.a. Seminare für Verwaltungsmitarbeiter zu Qualitätsmanagement und E-Government, thematische Workshops, der Austausch von Personal sowie Informations- und Bildungstouren. Kooperationspartner ist die Partnerstadt Chomutov. Künftig ist in Annaberg-Buchholz geplant, dass Mitarbeiter der Tourist-Information sowie Museumsführer ebenfalls Tschechisch-Kurse absolvieren.

Bild: Tschechisch-Kurs im Auditorium des Kulturzentrums Erzhammer (Quelle: Matthias Förster/Stadt Annaberg-Buchholz)
Bild zur Nachricht
 
Copyright © 1999,2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!